Auto & Werkstatt

Gebrauchtwagen

Beim Gebrauchtwagenkauf auf Nummer sicher.

Zunächst ist zu unterscheiden, ob Sie den Gebrauchtwagen von einem Händler oder einem Privatmann gekauft haben und was bei Abschluss des Kaufvertrages vereinbart wurde. Auch die in der Werbung vom Verkäufer gemachten Angaben über den Pkw sind von Bedeutung. 

Gebrauchtwagenverkauf von Privat

Bei Verkauf von Privat an Privat ist ein völliger Ausschluss der Haftung für Sachmängel nach wie vor zulässig. Hier gilt das Motto: „Gekauft wie gesehen“. Sie können als Käufer nur dann bei später auftretenden Mängeln Gewährleistungsansprüche geltend machen, wenn der Verkäufer falsche Angaben über den Zustand des Fahrzeugs gemacht hat. In diesen Fällen kann sich der Verkäufer nicht auf den Gewährleistungsausschuss berufen.

Einen Musterkaufvertrag zum Download erhalten Sie hier kostenlos zum herunterladen:

Einen Musterkaufvertrag zum Download erhalten Sie hier kostenlos zum herunterladen.

Gebrauchtwagenverkauf vom Händler

Händler können ihre Haftung für Sachmängel des Gebrauchtwagens nicht mehr komplett ausschließen. Das heißt, der Verkäufer hat für Fehler am Fahrzeug einzustehen und diese zu beheben. Beim Gebrauchtwagen beträgt die Gewährleistungspflicht mindestens 1 Jahr. Während der ersten 6 Monate nach Abschluss des Kaufvertrages besteht auch eine Beweislastumkehr, dass der Fehler beim Kauf bereits vorhanden war. Bei falschen Angaben des Verkäufers über die Beschaffenheit des Gebrauchtwagens, zum Beispiel bei Unfallfreiheit oder eine falsche Kilometerangabe, hat der Händler auf Wunsch des Kunden das Fahrzeug zurückzunehmen bzw. einen Minderungsbetrag zu zahlen. Deshalb ist jedem Käufer zu empfehlen, möglichst genaue Fragen zum Zustand des Fahrzeugs an den Verkäufer zu richten und die Antworten des Verkäufers in den Kaufvertrag aufzunehmen.

Expertentipp:

Beispiel für vereinbarte Beschaffenheitsangaben

Der Verkäufer versichert: Das Fahrzeug ist verkehrs- und betriebssicher, hatte keinen Unfall (oder Unfallschaden in Höhe von 1.000 Euro Reparaturkosten wurde fachmännisch beseitigt), verbraucht x Liter Benzin/Diesel auf 100 Kilometer.

Was Ihr Verkehrsanwalt für Sie regeln kann:

Wenn Sie feststellen, dass Sie beim Gebrauchtwagenkauf mit falschen Angaben betrogen wurden, sollten Sie unverzüglich Beistand von Ihrem Verkehrsanwalt anfordern.

Jetzt Anwalt finden