Falls Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters haben, klicken Sie bitte HIER.

Verkehrsanwälte Info
Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins

02/2013
05. Februar 2013




1. Autohaus Schadenrecht

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht hat im Jahr 2012 bereits in vier Ausgaben von Autohaus Schadenrecht Aufsätze veröffentlicht, um Autohäuser und Werkstätten darauf hinzuweisen, dass der Verkehrsanwalt unverzichtbarer Bestandteil der Schadenregulierung ist. Die Ausgabe 4/2012 finden Sie hier: http://schadenrecht.flipping-books.de/2012_04/

Haben auch Sie Lust, bei einer der nächsten Ausgaben von Autohaus Schadenrecht mitzumachen, bspw. einen Aufsatz zu schreiben oder Fragen zu beantworten, so melden Sie sich bitte bei Frau Kollegin Dr. Daniela Mielchen, Isestraße 17, 20144 Hamburg, Telefon (040) 422 95 02, Fax: (040) 422 58 96, mail: d.mielchen@mielco.de.




2. 2. DAV-VerkehrsAnwaltsTag 19./20. April 2013 in Hamburg – wiederum kostenfreie Teilnahme für Neumitglieder

Der 2. DAV-VerkehrsAnwaltsTag findet am 19./20. April 2013 im Hotel Atlantic in Hamburg statt. Es ist uns wiederum gelungen, ein interessantes Programm zusammenzustellen. Wir werden Sie u.a. über die aktuelle Rechtsprechung des BGH im Verkehrsrecht, die multidisziplinäre Zusammenarbeit im Reha-Management-Prozess, das Reiseverkehrsrecht und die Unfallrekonstruktion gestellter Unfälle informieren.

Das ausführliche Programm mit den Namen der prominenten Referentinnen und Referenten sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier. Die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht findet am Freitag, den 19. April 2013, um 18.00 Uhr statt.

Die Teilnehmergebühr beträgt für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht und für Mitglieder des Forums Junge Anwaltschaft 300 €, für Nichtmitglieder 350 €.

Teilnehmer, die ab Mai 2012 bis zur Mitgliederversammlung 2013 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht geworden sind, zahlen keinen Teilnehmerbeitrag für den Besuch des Fachprogramms.

Bitte beachten Sie: Wegen des am Sonntag nach der Veranstaltung stattfindenden Hamburg-Marathons empfehlen wir eine frühzeitige Zimmerreservierung!

Wir haben in den folgenden Hotels Abrufkontingente (nach Verfügbarkeit) eingerichtet:
Stichwort: DAV-VerkehrsAnwaltsTag

Hotel ATLANTIC Kempinski (bis 07. März 2013) - 179,- € EZ / 209,- € DZ/ÜF
Fon 040 / 28880 • Fax 040 / 2801986

IBIS Hotel Hamburg-Alster (bis 7. Februar 2013) 119,- € EZ/ÜF
Fon 040 / 248290 • Fax 040 / 24829999

Hotel Alsterhof (bis 18. Februar 2013) 90,- € EZ/ÜF / 130,- € DZ/ÜF
Fon 040 / 35007-0 • Fax 040 / 35007-514




3. Für Ihren Stationsreferendar: www.assessor-examen.de – Online-Klausurenfernkurs für Rechtsreferendare seit November 2012

Seit November 2012 bietet die DeutscheAnwaltAkademie einen Klausurenfernkurs für Rechtsreferendare zur Vorbereitung auf die zweite juristische Staatsprüfung für 39,- EUR monatlich (keine USt.) an:
Monatlich 2 Klausuren; Umfang und Schwierigkeitsgrad entsprechen dem echter Examensklausuren; Klausurenkorrektur auf Examensniveau; Online-Besprechung als Webinar; kostenloser Zugang zur juristischen Datenbank „juris“ (im Umfang juris DAV); Gebührenermäßigung beim Besuch eines Fachanwaltslehrgangs bei der DAA.

Weitere Informationen zum Kursangebot, eine Musterklausur und das Beispiel einer Online-Besprechung finden Sie auf der Internetseite www.assessor-examen.de.




4. Nächster Fachanwaltskurs Verkehrsrecht in Stuttgart

Ab dem 07. März 2013 bietet die Arbeitsgemeinschaft in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie den 56. Fachanwaltslehrgang Verkehrsrecht an. Die Termine des in sechs Bausteine gegliederten Kurses finden Sie auf den Seiten der Arbeitsgemeinschaft http://www.verkehrsanwaelte.de/fuer-verkehrsanwaelte/veranstaltungen/. Nutzen Sie die Möglichkeit der kompakten Wissensvermittlung zur Erlangung der theoretischen Kenntnisse für Ihren Fachanwaltstitel. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



5. Vorerst keine Seminare zur Punktereform:

Nachdem nun auch der Verkehrsgerichtstag die Pläne des Verkehrsministeriums zur Reform des Punktesystems klar abgelehnt hat, erscheint es unwahrscheinlich, dass die Reform noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet wird. Die Bundesregierung hatte noch im Dezember 2012 einen Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes eingebracht (BR-Drs. 799/12). Auch der Bundesrat hat sich in einer Stellungnahme ablehnend geäußert.

Sollte das Gesetzgebungsverfahren nach diesen Dämpfern doch noch Fahrt gewinnen, informiert Sie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV natürlich in aktuellen Seminaren. Derzeit lohnt ein Vertiefen dieses Themas aber nicht.




6. Seminare Februar/März 2013

01.02.2013, Dresden
Verteidigungstaktik bei Verkehrsordnungswidrigkeiten
Referent: Rechtsanwalt JR Hans-Jürgen Gebhardt, Homburg/Saar
Seminarleiter: Rechtsanwalt Christian Janeczek, Dresden


Terminänderung Seminar München:

Vor allem den bayerischen Kollegen möchten wir auf diesem Wege eine Terminänderung mitteilen.
Das ursprünglich am 09. Februar 2013 in München geplante Seminar „Quotenbildung beim Verkehrsunfall unter besonderer Berücksichtigung des Anscheinsbeweises“ mit Herrn Dr. Michael Nugel musste aus organisatorischen Gründen auf Samstag, 01. Juni 2013 verschoben werden. Wir bitten um Beachtung und freuen uns, am neuen Termin viele Teilnehmer begrüßen zu können.


ACHTUNG: 09.02.2013, München, auf den 01. Juni 2013 verlegt
Quotenbildung beim Verkehrsunfall unter besonderer Berücksichtigung des Anscheinsbeweises
Referent: Rechtsanwalt Dr. Michael Nugel, Essen
Seminarleiter: Rechtsanwalt Oskar Riedmeyer, München


15.02.2013, Hannover
Die aktuelle Rechtsprechung des VI. Zivilsenats des BGH im Verkehrsrecht
Referent: RiBGH Wolfgang Wellner, Karlsruhe
Seminarleiter: Rechtsanwalt Dr. Klaus Schneider, Langenhagen


16.02.2013, Oldenburg
Autokauf und Leasing
Referent:Vors. RiBGH Wolfgang Ball, VIII. Zivilsenat, Karlsruhe
Seminarleiter: Rechtsanwalt Frank-R. Hillmann III., Oldenburg


22.02.2013, Stuttgart
Erfolgreich abrechnen - Rechtsschutzversicherung im Verkehrsrecht
Referent: Rechtsanwalt Dr. Klaus Schneider, Langenhagen
Seminarleiter: Rechtsanwalt Martin Diebold, Tübingen


01.03.2013, Groß-Gerau
Soziale Absicherung und Fallen bei der Personenschadenregulierung
Referenten: Rechtsanwalt Dr. Michael Burmann, Erfurt, Rechtsanwalt Jürgen Jahnke, LVM-Versicherung, Münster
Seminarleiter: Rechtsanwalt Nicolas Eilers, Groß-Gerau


01.03.2013, Neubrandenburg
Vernehmungstaktik im Verkehrszivil- und -strafprozess
Referent: Axel Wendler, Richter am OLG Stuttgart, Lehrbeauftragter der Eberhard Karls Universität Tübingen
Seminarleiterin: Rechtsanwältin Juliane Eifler, Neubrandenburg


09.03.2013, Erfurt
Fahrplan zur (Wieder-) Erteilung der Fahrerlaubnis – juristische und therapeutische Ansätze
Referentinnen: Rechtsanwältin Ulrike Dronkovic, Köln, Gabriele Hanelt, Dipl.-Pädagogin und Psychotherapeutin HPG, Köln
Seminarleiter: Rechtsanwalt Andy Ziegenhardt, Erfurt


16.03.2013, Berlin
AKB
Referentinnen: Rechtsanwältin Isabell Knöpper, Erfurt, Assessorin Andrea Kreuter-Lange, R+V Versicherung AG, Großschadenabteilung Kraftfahrt-Haftpflicht, Wiesbaden
Seminarleiterin: Rechtsanwältin Monika Maria Risch, Berlin


22.03.2013, Gießen
Verteidigungstaktik bei Verkehrsordnungswidrigkeiten
Referent: Rechtsanwalt JR Hans-Jürgen Gebhardt, Homburg/Saar
Seminarleiter: Rechtsanwalt Andreas Krämer, Frankfurt/Main


23.03.2013, Koblenz
Verteidigung in Verkehrsstrafsachen
Referent: Rechtsanwalt Gerhard Hillebrand, Neumünster
Seminarleiter: Rechtsanwalt Jens Dötsch, Andernach









Für technische Fragen und Anregungen zu diesem Newsletter sowie zur Internetseite verkehrsanwaelte.de bitte E-Mail an: newsletter@verkehrsanwaelte.de

Verantwortlich: Rechtsanwältin Bettina Bachmann, Geschäftsführerin, Deutscher Anwaltverein e. V., Berlin
Littenstraße 11, 10179 Berlin, Tel.: 0 30/72 61 52 - 0, Fax: 0 30/72 61 52 - 1 90
Alle Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.
© 2017 AG Verkehrsrecht im DAV


Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr beziehen möchten, können Sie ihn hier abbestellen:
http://www.verkehrsanwaelte.de/newsletter-abmeldung