Hier geht’s zum neuen Bußgeldkatalog

Achtung Punktreform – jetzt zählt jeder Punkt!

Denn nicht nur die Anzahl der Punkte hat sich seit dem 1. Mai 2014 geändert, sondern auch die Höhe der Bußgelder. Wenn Sie wissen wollen, welche Maßnahmen Sie nach der neuen Punktreform erwarten, klicken Sie hier.

Jetzt noch schnell zum Punktecheck!

Am 01. Mai startet die Punktreform und dann zählt wirklich jeder Punkt! Bevor es zu unangenehmen Umrechnungen der alten Punkte auf das neue System kommt, lassen Sie jetzt noch schnell Ihre Punkte von uns überprüfen!

Die deutsche Anwaltauskunft:
Darauf können Sie sich verlassen.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Sobald Ihnen als Halter einer Fahrzeuges oder als Unfallbeteiligter "etwas passiert" ist, bekommen Sie unter der Deutschen Anwaltauskunft sofort Kontakt zu einem Verkehrsanwalt.

Was Sie beim Neuwagenkauf beachten sollten.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Wenn der Käufer schon bei der Übergabe des Autos Mängel feststellt oder das Auto anders als bestellt geliefert wird, braucht der Käufer es nicht abzunehmen. Der Verkehrsanwalt berät den Käufer, welche Alternativen im konkreten Fall zur Verfügung stehen und für den Käufer wirtschaftlich sinnvoll sind.

Wer den Sachverständigen beauftragt.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Nach einem Unfall darf der Geschädigte grundsätzlich immer einen Sachverständigen mit der Erstattung eines Gutachtens zur Feststellung des Schadens an seinem Fahrzeug beauftragen. Ob er Erstattung der Kosten für das Gutachten verlangen kann, hängt aber davon ab, ob es sich um einen Haftpflicht- oder Kaskoschaden handelt.

Die deutsche Anwaltauskunft:
Darauf können Sie sich verlassen.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Sobald Ihnen als Halter einer Fahrzeuges oder als Unfallbeteiligter "etwas passiert" ist, bekommen Sie unter der Deutschen Anwaltauskunft sofort Kontakt zu einem Verkehrsanwalt.

Nach dem Verkehrsunfall.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Am häufigsten beginnt die Arbeit der Verkehrsanwälte direkt nach einem Unfall: Anstatt sich in widersprüchliche Aussagen zu verstricken, können Sie direkt auf Ihren Verkehrsanwalt verweisen.

Sie brauchen Beistand.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

In Verkehrsstrafsachen ist eine sachgerechte Verteidigung ohne Hilfe eines Verkehrsanwalts kaum möglich.

Anwaltsuche – Suchen Sie jetzt den Verkehrsanwalt in Ihrer Nähe

Wer für den Schaden aufkommt.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Als Eigentümer können Sie nach einem Unfall grundsätzlich selbst bestimmen, ob, wann, wie und von wem Sie Ihr Fahrzeug reparieren lassen wollen. Bitte informieren Sie sich über wesentliche Details zum Haftpflicht- und Kaskoschadensersatz in unserer Rubrik »Verkehrsunfall«.

Deutsche Anwaltauskunft: 24-Stunden-Service.

24h pro Tag / 7 Tage die Woche
0180 5 18 18 05

Festnetz 0,14 Euro/Min.

Sobald Ihnen als Halter eines Fahrzeuges oder als Unfallbeteiligter »etwas passiert« ist, bekommen Sie unter der Deutschen Anwaltauskunft sofort Kontakt zu einem Verkehrsanwalt. Rufen Sie rechtzeitig an – bevor sich Ihre Situation verschlimmert...

Taxi Unfall
Kinder im Auto
Neuwagen kaufen, Verträge
Ihr Verkehrsanwalt in Ihrer Nähe.
Bußgeldkatalog
Verkehrsunfall
Unfall Landstraße
Reparatur Verkehrsunfall
Taxi Unfall
Verkehrsanwälte - Wir holen mehr für Sie raus!

Verkehrsrecht wird immer komplizierter. Vertrauen Sie deshalb auf die Verkehrsanwälte der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht. Wir bringen Sie durch den Paragraphendschungel – mit klarer Rechtssicherheit. Mehr als 6.000 Rechtsanwälte, qualifiziert und erfahren, stehen deutschlandweit zu Ihrer Verfügung. Seit 25 Jahren setzen wir uns aktiv in den Gremien des Deutschen Verkehrsgerichtstages in Goslar für die Rechte der Geschädigten ein.

 


Tagung zur internationalen Unfallregulierung am 05.12.2014 in Berlin / 6,5 Stunden nach § 15 FAO

TagungUnfallregulierung Teaser logos

Am 05.12.2014 wird im DAV-Haus in Berlin von 09.30 bis 18.00 Uhr die Tagung „Internationale Unfallregulierung“ stattfinden. Diese wird gemeinsam von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht, PEOPIL, den DAV-Auslandsvereinen Frankreich, Italien, Polen, Portugal und Spanien sowie dem Berliner Anwaltsverein veranstaltet. Renommierte Referenten informieren Sie über die rechtlichen Grundlagen der internationalen Unfallregulierung, die Unfallregulierung in der Praxis und Schadensersatzansprüche bei Verkehrsunfällen in Frankreich, Italien, Polen, Portugal und Spanien. Im Anschluss an die Tagung besteht die Möglichkeit, bei einem gemeinsamen Abendessen in dem portugiesischen Restaurant LATA neue Kontakte herzustellen oder bestehende zu intensivieren. Der Tagungsbeitrag beträgt für die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht 150 €.

Programm + Anmeldeformular (PDF)


4. DAV-VerkehrsAnwaltsTag am 24./25. April 2015
in Berlin

Der 4. DAV-VerkehrsAnwaltsTag wird am 24. und 25. April 2015 im Hotel Scandic am Potsdamer Platz in Berlin veranstaltet werden. Bitte merken Sie sich diesen Termin bereits heute vor. Das Fachprogramm werden wir in Kürze veröffentlichen.


Video: Das Auto der Zukunft

Seit über einhundert Jahren ist die Geschichte des Autos eine Geschichte mit Bremsen, mit Lenkrad und mit Gaspedal. Und nun könnte sich das bald ändern. Das Auto der Zukunft fährt und lenkt allein. Was für Technikfans eine Idealvorstellung ist, jagt Datenschützern mächtige Schrecken ein.


Der DAV in den Medien

Gleich zu zwei derzeit viel diskutierten Themen hat der DAV seine Expertise abgegeben:

Am 25. August sendete das Erste in seinem „Ratgeber Auto – Reise – Verkehr“ einen Beitrag über die Verantwortung für die eigene Gesundheit im Straßenverkehr. Im Zentrum standen zwei Klassiker: die Diskussion um die Helmpflicht von Radfahrern und die Pflicht für Motorradfahrer, Schutzbekleidung zu tragen. Die Einschätzung unserer DAV-Experten sehen Sie hier.

„B5 aktuell“ widmete sich dem eCall, dessen Einführung als Kfz-Notrufsystem die Europäische Union plant. Der DAV nahm Stellung zu den Vorteilen und Gefahren des neuen Systems. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Wenn’s blitzt, lächelt der Kämmerer

Nicht nur im Straßenverkehr: Der Samstag ist ein Werktag

Der „Werktag“ ist im Deutschen allgegenwärtig: Auf dem Fahrplan an der Bushaltestelle, in Verträgen oder an vielen Verkehrsschildern. Die genaue Definition des „Werktags“ sorgt dabei immer wieder für Missverständnisse. Die Deutsche Anwaltauskunft weist... Artikel lesen

Geschwindigkeitsbegrenzung nach abgeschlossener Brückensanierung rechtswidrig

Wurde eine Geschwindigkeitsbegrenzung extra für eine Brückensanierung erlassen, muss sie nach Abschluss der Sanierung wieder aufgehoben werden. Nach Beendigung ist die Geschwindigkeitsbegrenzung rechtswidrig. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über... Artikel lesen

Verkehrsverstoß: Fahrtenbuchauflage auch nach über einem Jahr

Liegt zwischen dem Verkehrsverstoß und der Anordnung eines Fahrtenbuches ein langer Zeitraum, kann die Fahrtenbuchauflage unverhältnismäßig sein. Bei der Bewertung ist die Dauer der notwendigen Ermittlungen, die Geschäftsbelastung der Behörden und das Verhalten des Fahrzeughalters zu... Artikel lesen

Alkoholfahrt mit Todesfolge – keine Bewährung

Bei Unfällen mit viel Alkohol kann es harte Strafen geben. Gefängnis ohne Bewährung ist möglich, auch in Fällen, wenn der Unfallfahrer vorher noch nie etwas auf dem Kerbholz hatte. Auf eine entsprechende Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm vom 26. August 2014 (AZ: 3 RVs 55/14) weist die... Artikel lesen

Schrittgeschwindigkeit für elektrische Rollstühle

Elektrische Rollstühle müssen in Fußgängerzonen Schrittgeschwindigkeit fahren, also 4 bis 7 km/h. Stürzt ein Fußgänger bei einem Zusammenstoß, muss der Rollstuhlfahrer nur haften, wenn feststeht, dass er Schuld an dem Unfall hat. Eine Haftung wegen einer sogenannten Betriebsgefahr kommt dagegen... Artikel lesen

Haftung für einen Anhänger

Wird ein Anhänger auf ebener Strecke abgekoppelt und durch ihn unmittelbar ein Schaden verursacht, haftet die Fahrzeug-Versicherung des Autos. Sofern sich der Unfall unmittelbar im Zusammenhang mit dem Abkoppeln ereignet hat, greift die Versicherung für den Anhänger dagegen nicht. Die... Artikel lesen

Sonderrechte für Elektroautos

Nach dem Willen des Gesetzgebers wird es Sonderrechte für Elektroautos geben. Das Bundeskabinett hat am 24. September 2014 das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) verabschiedet, das Anfang Februar 2015 in Kraft treten soll. Danach werden elektronisch betriebene Fahrzeuge künftig von Sonderprivilegien... Artikel lesen

Vorsicht bei privaten Taxifahrten – rechtliche Risiken bei Uber und Co

Wer ein Taxi sucht, ist heute nicht mehr nur auf die gelben Droschken angewiesen. Immer mehr Anbieter offerieren Mitfahrmöglichkeiten. Doch die rechtlichen Risiken sind ungleich verteilt, warnt die Deutsche Anwaltauskunft. Wir haben uns in deutschen Großstädten und in San Francisco in Taxis und... Artikel lesen

Unsere Partner:   Schadenfix   ❘   Führerscheinfix   ❘   Anwaltverein   ❘   Anwaltsauskunft