Verkehrsrecht

Verkehrsunfall: Ausland

Verhalten bei einem Unfall im Ausland.

Andere Länder, andere Sitten: Grundsätzlich gilt im Fall eines Unfalls im Ausland das dort geltende und nicht das deutsche Recht. Die Regulierung des Unfalls hat also nach dem ausländischen Recht zu erfolgen. Auch wenn zwischenzeitlich die Schadensersatzansprüche in Deutschland gerichtlich durchgesetzt werden können, empfiehlt sich bei einem Unfall im Ausland immer einen Verkehrsanwalt hinzuzuziehen, denn er kennt auch das ausländische Recht.

Expertentipp:

Das deutsche Recht findet jedoch Anwendung, wenn zwei Deutsche einen Unfall im Ausland haben. Der Verkehrsanwalt weiß, wie ein Unfall im Ausland zu regulieren ist. Denn aufgrund europäischer Vorschriften muss jeder Verkehrsteilnehmer in Europa eine Haftpflichtversicherung abschließen. Die Versicherer sind wiederum verpflichtet, in jedem Mitgliedsstaat der EU einen Regulierungsbevollmächtigten zu benennen, mit dem der Geschädigte auf Deutsch korrespondieren und dort seine Ansprüche anmelden kann.